2. Platz beim Hallenturnier in Amstetten

 

Die E1-Jugend des KSG Eislingen spielte am Samstag ein Hallenturnier in Amstetten. Der erste Gegner und spätere Turniersieger hieß SGM Amstetten/Stubersheim 1. Das Spiel war schnell und hart umkämpft. Trotzdem konnten die KSG-Jungs den Gastgeber 3:2 besiegen. Im Spiel gegen SV Jungingen waren die Eislinger überlegen und siegten 5:1. Auch im letzten Gruppenspiel gab es viele Tore für die KSG-Jungs. Das Spiel gegen SV Lonsee endete 5:1. Als ungeschlagener Sieger in der Gruppenphase ging es mit viel Selbstvertrauen ins Halbfinale gegen die SG Nellingen. Auch da gab es einen eindeutigen Sieg – 5:0. Im Finale trafen die Eislinger nochmals auf die SGM Amstetten/Stubersheim 1. Die Gastgeber hatten etwas mehr Glück beim Torabschluss und gewannen 2:1. Der 2. Platz war dann aber doch noch ein Grund zum Jubeln für die KSG-Jungs.

Es spielten: Finn Bürger, Wladimir Bugrowski, Fatlum Dibrani, Enis Kryezin, Tom Leipner, Martin Schildt, Flavio Schirinzi, Benedikt Siebel

 

 

 

 

1. Platz beim Bad Boller Berta-Hallencup

 

Am letzten Samstag ging es für die E1-Jugend des KSG Eislingen zum Berta-Hallencup nach Bad Boll. Hoch motiviert traten die Jungs zum ersten Gruppenspiel gegen den TSV Jesingen an und siegten 3:0. Nächster Gegner war der TSV Bad Boll 1 und wieder gab es einen Sieg 2:0. Auch nach dem Spiel gegen FV Faurndau 2 blieben die Jungs nach einem 4:0 ohne Gegentore. Erst im Spiel gegen die TSG Salach konnten die Gegner durch ein paar Fehler der Eislinger zweimal punkten, doch am Ende siegten die KSG-Jungs 4:2. Ungeschlagen ging es als Gruppensieger in das Halbfinale. Der FV Faurndau 1 spielte schnell und überraschte die KSG-ler. Zur Hälfte des Spiels lagen die Eislinger 1:4 hinten. Doch so schnell wurde das Spiel nicht aufgegeben. Durch eine spannende Aufholjagd wurde am Ende ein Ausgleich von 4:4 erzielt. Also musste das Halbfinale im 7-Meter-Schiessen entschieden werden. Am Ende hatten die KSG-Jungs die besseren Nerven und gewannen das Halbfinale. Ein letztes Spiel stand noch an – der Gegner hieß 1.FC Eislingen. Beide Mannschaften waren motiviert und kämpften hart um den Sieg. Doch wieder musste nach einem 1:1 Endstand ein 7-Meter-Schiessen entscheiden. Noch einmal konnten die KSG-ler am Ende mehr Tore erzielen und gewannen verdient und ungeschlagen den 1. Bad Boller Berta-Hallencup.

Es spielten: Timo Balkan, Finn Bürger, Wladimir Bugrowski, Fatlum Dibrani, Szymon Jurczyk, Tom Leipner, Martin Schildt, Flavio Schirinzi

 

 

3. Platz beim Nobbe-Bittner-Gedächtnisturnier

 

Nach den letzten erfolgreich gespielten Hallenturnieren ging es am Sonntag voller Selbstbewusstsein zum Nobbe-Bittner-Gedächtnisturnier nach Albershausen. Krankheitsbedingt konnten nur 6 Spieler der E1-Jugend antreten. In der Gruppenphase hieß der erste Gegner SV Ebersbach/Fils 1. Durch gutes gemeinsames Spiel konnte der Gegner ohne Probleme 3:0 besiegt werden. Als nächstes besiegten die KSG-Jungs den TV Birenbach 1:0. Im 3. Spiel wartete die schwierigste Aufgabe – der Gastgeber SGM Albershausen/Sparwiesen 1. Gleich zu Beginn hatten die KSG-ler das Spiel gut im Griff und konnten durch schnelle Spielzüge 1:0 in Führung gehen. Jedoch waren die Gastgeber und Titelverteidiger nicht so einfach zu schlagen und konnten das Spiel am Ende doch mit 1:3 für sich entscheiden. Der letzte Gegner in der Gruppenphase hieß TSV Bad Überkingen. In diesem Spiel fiel Tor auf Tor – Endstand 2:7 für die Eislinger. Da es keine Halbfinale gab, stand für den Gruppenzweiten als Abschluss noch ein Spiel um Platz 3 an. Gegen den SV Ebersbach Fils 2 konnten die KSG-ler sich eindeutig durchsetzen und gewannen 4:1. Der 3. Platz in Albershausen war ein schöner Abschluss der Hallensaison.

Es spielten: Finn Bürger, Wladimir Bugrowski, Fatlum Dibrani, Enis Kryezin, Tom Leipner, Benedikt Siebel